Neue Serie auf Bibliothekarisch.de: [To Read]

Bild: Antje Schröter, Pixelio.de

Ich bin in letzter Zeit immer wieder über sehr interessante Beiträge oder Themen gestolpert, seien es Studien, Abschlussarbeiten oder andere Texte, für die mir die Zeit für ein intensives Lesen gefehlt hat. Daher werde ich zukünftig diese Texte nicht nur in meinem Delicious-Account ablegen, wo es doch ein wenig wie Kraut und Rüben zugeht, weil es immer mehr zu einem Sammelbecken unterschiedlichster Online-Texte geworden ist.

Quellen sind die Blogs, die ich regelmäßig verfolge, Twitter, Facebook und Google+, sowie weiterführende Literatur aus und zu Veröffentlichungen jeder Art, die ich gelesen habe. Die Themengebiete werden so bunt sein, wie das bibliothekarische Spektrum, mit dem ich zu tun habe und angrenzenden Bereichen, für die ich mich interessiere.

Die Rubrik [To Read] wird unregelmäßig erscheinen und Hinweise auf gelesene und ungelesene Texte, annotiert und unannotiert enthalten. Damit  unterscheidet sich diese Serie beispielsweise von Beiträgen wie “Gelesen in Biblioblogs” von Liane Haensch (Lesewolke) und den “Linktipps der Woche” von Wenke Bönisch (Digiwis). Die [To Read]-Postings werden fortlaufend nummeriert und der Kategorie “Leseempfehlung” zugeordnet. Für die inhaltliche Unterscheidung werde ich Tags verwenden.

Teilen

Ähnliche Beiträge