Der Bibliothekskongress 2019 in der Biblioblogosphäre #bibtag19 [Stand: 26.03.2019]

Bibliothekskongress Leipzig 2019

Der inzwischen 7. Bibliothekskongress auf den sich zumindest die Neugierigen in der Bibliotheksbranche freuen, findet auch dieses Jahr in Leipzig statt. Auch diesmal hoffe ich auf tolle Berichte in den Blogweiten und Medienbereichen der Bibliosphäre.

Hier die obligatorische Auflistung der gefundenen Beiträge in Blogs und Presse, welche sich so nach und nach verlängern wird.
Fehlt Ihr / Dein geschriebener Beitrag noch in dieser Liste, einfach hier im Etherpad eintragen. Ich ergänze den Beitrag dann gerne hier im Artikel, wobei es diesmal ein Weilchen dauern kann.

Christian Hauschke hat sich auch in diesem Jahr wieder um Twitterarchiv und Netzwolke von @mhawksey zum #bibtag19 gekümmert. Jedes Jahr wieder interessant. Dankeschön dafür.

Für Twitter gilt der Hashtag #bibtag19. Inoffiziell wird auch der Hashtag #bid19 genutzt. Eine Liste mit Twitterern, die am Bibliothekskongress teilnehmen, aktiv sind oder viel darüber twittern, gibt es ebenfalls.

Die Beiträge werden wie im jeden Jahr in BIB OPUS nachgewiesen und nach und nach dort zugänglich gemacht. Die Clips sind auf YouTube hochgeladen und können durch Ansehen als Gewinner gekürt werden.

Tragen Sie zur Verbesserung des Angebots bei und geben Sie zum Feedback zum 7. Bibliothekskongress.

Gesamt: 208 Beiträge (+8 neu)

[26.03.2019]

  1. Haensch, Liane: Social Media Walk #bibtag19walk beim #bibtag19, Lesewolke

[25.03.2019]

  1. Kläre, Christina: [InetBib] Die OER “Data EDUcation an der UDE” ist “Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2019”, InetBib
  2. Buch und Bibliothek in Leipzig, BVÖ
  3. Neumann, Marlene: Mut zur Veränderung, Stadtbibliothek Erlangen
  4. VDB: Best-Practice-Preis Informationskompetenz 2019 verliehen, Nachrichten für Öffentliche Bibliotheken in NRW

[24.03.2019]

  1. Becker, Tom: „Diskussionsmacher*innen sind sexy!“ | #werkstattplus, BuB
  2. Feedback zum Bibliothekskongress in Leipzig, BIB
  3. Wiesenmüller, Heidrun: Vortrag “RDA reloaded” vom Bibliothekskongress zum Anhören, Basiswissen RDA
  4. Bibliotheken verändern : Bibliotheken stellen sich gegen Spaltung der Gesellschaft, Frauenfinanzseite.de
  5. Brandt, Susanne: Was wird aus uns? Drei Tage Leipzig 2019, Waldworte.de

» Weiterlesen

Teilen

Ähnliche Beiträge

Online-Ausleihe der Open Library des Internet Archive in der Kritik

Dank Digitalem Rechtemanagement und der Rechtstheorie des sogenannten “Controlled Digital Lending” (CDL) entleiht die Open Library des Internet Archive seit 10 Jahren eingescannte Bücher aus eigener Digitalisierung bzw. der Digitalisierung durch Bibliotheken. Die Ausleihe erfolgt wie bei haptischen Werken 1:1 für 14 Tage.

Das Internet Archive sieht sich durch das CDL auf der rechtskonformen Seite, ohne dass im Einzelnen dafür Rechte bei Autoren und Verlagen eingeholt werden müssten (Genehmigung der Digitalisierung). Dies sehen Autorenverbände aus den USA, Kanada und Großbritannien naturgemäß anders und fordern daher das Internet Archive auf, “das von den Rechteinhabern nicht erlaubte Ausleihen von E-Books in der Open Library zu unterbinden”, zumal keine Bezahlung erfolgt.

Die Authors Guild (USA) und die Society of Authors (Großbritannien) sowie die Writer’s Union of Canada haben offene Briefe an das Internet Archive verfasst und ihre Unterstützer darum gebeten, diese zu unterzeichnen.
Bei der Society of Authors heißt es im Aufruf, den offenen Brief zu unterzeichnen:

Internet Archive’s Open Library calls this practice Controlled Digital Lending, and wrongly claim that it is lawful in the US under the US doctrine of ‘fair use’. […] This practice is definitely unlawful in the UK, where the fair use exception does not exist.

If widely adopted this form of ‘lending’ could destroy the e-book market and make it even harder for authors to make a living from their work.

In Deutschland gilt:

Prinzipiell erinnert das Vorgehen des Internet Archive an die Onleihe der deutschen Bibliotheken, jedoch gibt es gravierende Unterschiede: So werden Rechteinhaber beziehungsweise Autoren hierzulande über die sogenannte Bibliothekstantieme für Ausleihen vergütet und das System basiert auf deren Zustimmung.

Die Rechteinhaber fordern eine Unterbindung der Entleihung der Bücher aus der Open Library oder eine angemessene Vergütung der Verleihung durch entsprechende Lizenzen.

In Bezug auf verwaiste Werke gibt es in Deutschland genaue Regelungen. Aktuelle Werke wird man auf diese Weise nicht in Deutschland verfügbar machen können.

Quellen:
Holland, Martin: Open Library: Autorenverbände kritisieren Online-Ausleihe des Internet Archive, heise.de
Kohse, Petra: „Rechtswidrig und kulturschädigend“ Streit um kostenlose E-Books in der Open Library, Berliner Zeitung

Weitere Informationen:
An Update on Open Library, Authors Guild (01/2018)
The Internet Archive’s OpenLibrary project violates copyright, the Authors Guild warns, TeleRead (12/2017)

Teilen

Ähnliche Beiträge

[Infografik] Zur Feier von über 1 Milliarde entliehenen E-Books

Quelle:
Readers have borrowed more than 1 billion digital books through OverDrive #PLA2018, Overdrive’Blogs, 03/2018

Teilen

Ähnliche Beiträge

Der Bibliothekartag 2017 in der Biblioblogosphäre #bibtag17 [Update, 07.06.2017]

Es ist wieder soweit. Alle freuen sich auf den Bibliothekartag, oder zumindest die Neugierigen in der Bibliotheksbranche. Dieses Jahr ist leider wieder ein Bibliothekartag, an dem ich aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen kann. Umso mehr hoffe ich auf tolle Berichte in den Blogweiten der Bibliosphäre.

Hier die obligatorische Auflistung der gefunden Beiträge in Blogs und Presse, welche sich so nach und nach verlängern wird.
Fehlt Ihr / Dein geschriebener Beitrag noch in dieser Liste, einfach hier im Etherpad eintragen. Ich ergänze den Beitrag dann gerne hier im Artikel, wobei es diesmal ein Weilchen dauern kann.

Die Twitterwall für den 106. Deutschen Bibliothekartag orientiert sich nicht am Hashtag… (31.05.2017)
Für Twitter gilt der Hashtag #bibtag17.
Der Impressionen vom Bibliothekartag sind auf Instagram ebenfalls mit #bibtag17 zu finden. (31.05.2017)

Folien zum 106. Bibliothekartag (06.06.2017)

Gesamt: 112 Beiträge (+2 neu)

06.06.2017

  1. Deeg, Christoph: Gedanken zum Bibliothekartag und zur Zukunft der Bibliotheken, Christop-Deeg.com
  2. Ladwig, Wiebke: Bibliotheken als Orte für Innovation im ländlichen Raum, blog.wegweiser-kommune.de
  3. Romahn, Ilse: 106. Deutscher Bibliothekartag in Frankfurt beendet, Frankfurt Live
  4. Weyh, Matthias: Öffentlichkeitsarbeit für Fahrbibliotheken – Materialien zum Workshop auf dem Bibliothekartag online, Fahrbibliothek.de
  5. Weyh, Matthias: Bilder aus Frankfurt jetzt auch als Galerie, Fahrbibliothek.de (Fahrbibliothekstreffen beim Bibliothekartag 2017 in Frankfurt, 07.06.2017)
  6. Wiesenmüller, Heidrun: Eindrücke vom Bibliothekartag in Frankfurt (Teil 1), Basiswissen RDA (07.06.2017)
  7. 106. Deutscher Bibliothekartag in Frankfurt am Main beendet, Lies mal wieder

05.06.2017

  1. Der Bibliothekartag 2017 in der Blogosphäre, Nachrichten für Öffentliche Bibliotheken NRW

04.06.2017

  1. Plieninger, Jürgen: Bibliothekartag: Alles war gut? #bibtag17, Netbib

03.06.2017

  1. Rosenberger, Burkhard: Bibliothekartag in Frankfurt – Danke!, VDB
  2. Nachlese zum Bibliothekartag, BIB-Info.de

02.06.2017

  1. Anders, Freya: Ausbildung 4.0 und die Auswirkungen auf Ausbildung, Universal Design und Integration, Bibliotheksnews
  2. Baumann, Elisabeth: Kontakte und Kooperationen mit Kitas und Schulen, Bibliotheksnews
  3. Baumann, Elisabeth & Niemann, Nadia-Vera: Impressionen vom Meet & Greet des Departments Information der HAW Hamburg, Bibliotheksnews
  4. Bondesen, Madeleine: „Open Access wird nicht durch Abwarten Realität, sondern durch Zusammenarbeit!“, Bibliotheksnews
  5. Cicek, Nadin: Bibtag17, ÖB_multikulturell (06.06.2017)
  6. Falkenberg, Roman: Der b.i.t.online-Innovationspreis 2017, Bibliotheksnews
  7. Niemann, Nadia-Vera: Aktualisierung der „Ethischen Grundsätze der Bibliotheks- und Informationsberufe“, Bibliotheksnews
  8. Pampel, Heinz: ORCID DE – Stand und Perspektive, Präsentation auf Slideshare (06.06.2017)
  9. Weyh, Matthias: Bilder vom Fahrbibliothekstreffen in Frankfurt #bibtag17, Fahrbibliothek.de /li>
  10. WDR interviewt Social Media-Beraterin Wibke Ladwig,Nachrichten für Öffentliche Bibliotheken NRW
  11. Interview mit der VDB Vorsitzenden Konstanze Söllner zum Abschluss des 106. Bibliothekartags in Frankfurt am Main, Bibliotheksnes
  12. „Ohne den Duisburger Bücherbus wäre Hatice Akyün keine so gute Autorin geworden“, Bibliotheksnews
  13. KONGRESSNEWS zum 106. Deutschen Bibliothekartag in Frankfurt am Main, 02.06.2017, b.i.t.online
  14. Bibliothekartag 2017: divibib stellt eLearning und TigerBooks vor, Onleihe (06.06.2017)

» Weiterlesen

Teilen

Ähnliche Beiträge

Onleihe in Essen

Teilen

Ähnliche Beiträge

Entdecktes zum 1. April 2016

Besser spät als gar nicht … Auch dieses Jahr sind die KollegInnen und der Mediendschungel mit Aprilscherzen nicht sparsam gewesen. Hier eine Auswahl dessen, was ich über den Tag so entdecken werde und entdeckt habe. Gerne können eigene Entdeckungen auch über die Kommentarfunktion hier im Blog ergänzt werden.

  1. Stadtbibliothek Köln kündigt sehr stark bebildert ihre eigene Dating-Plattform für den 1. Juni an. Hoffen wir mal, dass die Entwickler bei all den Optionen bis dahin nicht selbst von irgendwelchen hotten Dates weggefangen wurden. Mit weiteren Tipps weist netbib auf die
    beziehungsstarke Stadtbibliothek Köln hin.
  2. Christian Hauschke bespricht die Lösung für rechtssicheres Kopieren von Texten mit CopyRight, was er bei der C’t entdeckt hat, die ein Clipboard-Verhüterli – Rechtssicheres Kopieren von Texten verspricht, vermutlich auch gesichert durch die vorgeschaltete PayWall.
  3. Es wird bunt, denn die WU-Bibliothek entwickelt neue Aufstellungssystematik, berichtet das VÖBBlog, welches die Aufstellungssystematik auch noch anderenorts entdeckte. Ich vermute, die Aufstellung kennen sicherlich auch einige Kollegen bereits aus ihrer heimischen Bücherstube. Sicherlich wird diese Ordnung den Anfragen einiger Nutzer sehr gerecht: Äh, ich hätte da gerne dieses Buch von letzter Woche, groß und grün war es und äh …
    Siehe dazu auch:

  4. Buchmesseliebhaber der Leipziger Buchmesse werden es lieben, was die Stadtbibliothek Salzgitter vemeldet. Unglaublich, aber die Buchmesse soll es zukünftig auch im Herbst in Leipzig geben.
  5. Marketingtechnisch ist die Stadtbibliothek Euskirchen zu der Erkenntnis gelangt, dass ein neuer Name benötigt wird, um das Zielpublikum nicht länger abzuschrecken. Ich hätte ja auf Butze statt Bude plädiert, aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache.
  6. Die Stadtbibliothek Göttingen hat auf Grund der ausstehenden Sportereignisse ein neues Aufgabenfeld für sich entdeckt: Public Viewing! Insbesondere die W5-Meisterschaften sind für mich von besonderem Interesse. (April, April!)
  7. Bunt wird es auch in der Bibliothek Salzwedel (Stadt- und Kreisbibliothek) oder zumindest um die Bibliothek drumherum. (Facebook)
  8. Die Bibliothek des Hauses der Niederlande hat unter sich einen Tunnel entdeckt, der mit wenig Aufwand zum Fußgängertunnel umfunktioniert werden kann. (Facebook)
  9. Hochmodern und als technischer Vorreiter ist die Stadtbibliothek Springe unterwegs, wenn es um die Auslieferung der vorgemerkten Medien geht. Schwierig stelle ich mir die Lieferung in diesem Zusammenhang von Online-Quellen vor.
    Siehe dazu auch:

  10. Eine interessante Möglichkeit, Mahngebühren zu begleichen, hat die Stadtbibliothek Duisburg entwickelt. (Facebook)
  11. Die Münsterländer Bibliothekshelden sind solche Helene Fischer-Fans, dass sie eine offizielle Abstimmung über das Bühnen-Outfit der Sänderin für die nächste Tournee durchführen dürfen. (Facebook)
  12. Die Stadtbücherei St. Felizitas, Lüdinghausen ändert drastisch ihr Bibliothekskonzept. (Facebook)
  13. Gerne würde ich in den Stadtbüchereien in Düsseldorf als Nutzer arbeiten, wenn es dort so einen tollen Service gibt. (Facebook)
  14. Eine neue Ausleihmöglichkeit (Facebook) gibt es in der Stadbücherei Eselkamp. Braucht gar nicht mehr nachfragen, alle Leihoptionen habe ich mit Blick auf meine Lesewunschliste schon vorgemerkt.
  15. Die Stadbibliothek Paderborn lässt die Stadt erstmal testen, bevor auch sie ihre Ausleihbelege auf diese lecker Option umstellt. (Facebook)
  16. Viele der Facebook-Links habe ich frech der Zusammenstellung der Kollegen der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW entnommen oder dort wiederentdeckt. Ein herzliches Dankeschön an diese Zusammenstellung Viel April, April am 1. April! auf Storify.
  17. Die Hofbibliothek wagt es, die treuen Leser auf die nächste Rechtschreibreform hinzuweisen (Facebook). Eine nachträgliche Anpassung und damit Platzersparnis wird vor allem bei elektronischen Textmedien möglich sein.
  18. Etwas strengere neue Regelungen für die UB-Lounge sieht die TU Berlin-Uni-Bibliothek vor.
  19. Aus Lang mach Kurz gibt es ja, schon wenn es um die automatische Erstellung von Abstracts zu Dissertationen geht. Einen umgekehrten Weg, aus Kurz mach Lang mittels Idee und Literaturverzeichnis, probiert die UB Kasse zu gehen. (Facebook)
  20. Ach ja April, April! Um den Fußboden vor dem Sand der Wüste Gobi zu schützen, mussten Bibliotheksbesucher der Bibliotheken der deutschen Schule in Shanghai die Bibliothek in Socken besuchen.
  21. Die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Bayern hat die Keller geräumt und stellt die Stücke nur heute am 1.4. April als Geschenk bereit für eine “bibliotheksgerechte” Ausstattung. (Facebook)
  22. Ein wenig erinnert mich diese Entwicklung ja an stille Post, nur ohne Verluste. Offensichtlich geht das ja im Digitalen. Voss, Jakob: A novel approach to terminology mappings : coli-conc Technical Report 3, coli-conc
  23. „Rara? Wieso Rara?“ – Wow, das wusste ich nicht, dass die Erklärung dieses Begriffes so naheliegen ist, Staatsbibliothek Berlin.
  24. Sicherheit geht vor, zumindest bei der Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (Facebook)

Außerhalb von Bibliotheken:

  1. Völlig überraschend ist die Entscheidung, den Berliner Ortsteil Wedding in Gesundbrunnen umzubenennen.
  2. Erpressungstrojaner “Highwayman” zielt auf Autofahrer heißt es bei Heise und beschreibt eine echt fiese Masche der Wegelagerei.
  3. Erster Rundfunksender mit eigener Onleihe? Die EKZ beliefert den Hessischen Rundfunk? Okaaaaaaaaaaayyyyy
  4. Der Standard.at berichtet, dass Uber einen Fiaker-Fahrtendienst in Wien startet. Hottehüh!
  5. Zu gut, um wahr zu sein, war der angebotene Service “Mensa Delivery” der Uni Tübingen. Fand auch der Spiegel Online Unispiegel
  6. Neues YouTube-Geschäftsmodell – Kommentare ab Juni kostenpflichtig, GameStar

Listen mit Aprilscherzen:

  1. The best higher education April Fool’s Day stories, Higher Education
  2. Best of Aprilscherze: Mario Götze wird königsblau, Spiegel Online Panorama
  3. April, April: Die besten Aprilscherze der Tech-Welt [Update], T3n
  4. Die besten Tech-Aprilscherze: Google-Nutzer fanden das gar nicht lustig, Spiegel Online Netzwelt
  5. Mode made by Zuckerberg, FAZ
Teilen

Ähnliche Beiträge

Bibliothek – ganz anders als du denkst!

Ganz nach dem Motto, “schon gewusst?” wollen junge, regelmäßig die Stadtbibliothek Spandau besuchende Jugendliche mit einigen Vorurteilen bezüglich Bibliotheken aufräumen.

Bibliotheken sind weder nur was für Bücherwürmer, noch ist es dort total langweilig. (…) Denn man kann in einer Bibliothek zum Beispiel auch Spiele & Videos ausleihen, gemeinsam das WLAN nutzen und sich zum lernen oder Spaß haben treffen. Es gibt sogar eine gemütliche Sofaecke, wo man gechillt sein Lieblingsbuch genießen kann. Vielleicht bekommen ja durch den Film noch mehr Kinder & Jugendliche Lust, mal wieder ihre Bibliothek zu besuchen.

Ein Film vom Medienkompetenzzentrum Cia Spandau – computer in action für BerlinImPuls

Teilen

Ähnliche Beiträge

Öffentliche Bibliotheken, Onleihe und eine Frage (Update)

Die Frage bezieht sich auf diese Mitteilung …

… und ich finde sie hochinteressant.

  • Gibt es nicht-kommerziell ausgerichtete Angebote, die Öffentliche Bibliotheken unterstützen und als Teil ihres elektronischen Angebots vermittlen, z.B. E-Books aus dem Projekt Gutenberg?
  • Wie gehen Bibliotheken mit E-Book-Angeboten außerhalb der Onleihe um? Ich weiß von einigen wenigen Bibliotheken, die auf Ciando und Overdrive setzen.
  • Gibt es eigene Angebote von Öffentlichen Bibliotheken, die es ermöglichen, über sie eigene Texte zu veröffentlichen?
  • Woran scheitern eigene Angebote und wen sehen Sie hier ggf. in der Verantwortung zu unterstützen?

[Update]
Ein wichtiger Aspekt für die Diskussion

Teilen

Ähnliche Beiträge

Der Bibliothekartag 2015 in der Biblioblogosphäre #bibtag15 – Letztes Update, 23.06.2015

Hier die obligatorische Auflistung der gefunden Beiträge in Blogs, welche sich so nach und nach verlängern wird.

Sie haben einen Beitrag geschrieben, der noch nicht hier gelistet ist? Bitte einfach in den Kommentar setzen oder in folgendes Etherpad eintragen. Ich werde die Links dann entsprechend in der Linkliste ergänzen 🙂

Hashtag Twitter: #bibtag15 || Twitterwall: Tweetwall Bibliothekartag 2015 || Homepage: Bibliothekartag 2015 || Facebook-Seite: Bibliothekartag 2015 || Web-App zum Bibliothekartag

Feedback zum Bibliothekartag in Nürnberg

[20.06.2015]

  1. Das Ende des Mikrofilms?, escienceblogging

[18.06.2015]

  1. BuB: eine Bibliotheksstrategie für Deutschland nötig, Nachrichten für Öffentliche Bibliotheken in NRW

[15.06.2015]

  1. Erschließung in der digitalen Welt, escienceblogging

» Weiterlesen

Teilen

Ähnliche Beiträge

Netzwerk Bibliothek – Total digital

Ein Filmprojekt von Auszubildenden der Stadtbibliothek / Universitätsbibliothek Wuppertal

Teilen

Ähnliche Beiträge
1 2 3 7