Linkliste – Interessantes zu Twitter

FĂĽr den heutigen Kurzvortrag: Twitter

Interessante Twitteraccounts von Bibliotheken
Bayerische Staatsbibliothek @BSB_OEA – reine Ă–ffentlichkeitsarbeit, Marketing
Universitätsbibliothek Leipzig @ubleipzig – reine Ă–ffentlichkeitsarbeit, Marketing
Universitätsbibliothek TU Berlin @UB_TU_Berlin – Ă–ffentlichkeitsarbeit, Marketing, Dienstleistung
Hochschulbibliothek Regensburg @HSR_Bib – neu, Ă–ffentlichkeitsarbeit, Marketing
Hochschulbibliothek Aschaffenburg @hsb_ab – Ă–ffentlichkeitsarbeit, Marketing, Dienstleistung, Austausch in begrenztem Rahmen
Stadbibliothek Erlangen @stabi_erlangen – Ă–ffentlichkeitsarbeit, Marketing, Dienstleistung

LektĂĽre:
Twittern fĂĽr (One-Person) Librairans / JĂĽrgen Plieninger ; Edlef Stabenau … Hrsg. Berufsverband Information Bibliothek / Kommission fĂĽr One-Person Librarians. – 1. Aufl. – 2009. (Checklisten ; 28)

Teilen

Ähnliche Beiträge

Kurz: RDA veröffentlicht

Ein kurzer Hinweis darauf, das die RDA (Resource Deskription & Access) gestern vom JSC veröffentlicht wurden und bis zum 31. August kostenfrei mit dem RDA: Resource Description & Access Toolkit getestet werden können (nach Registrierung).

Die RDA sollen die Anglo-American Cataloguing Rules, second edition, (AACR2) ersetzen und stellen Richtlinien für die Katalogisierung digitaler Ressourcen bereit. Die RDA bauen auf zwei konzeptionellen Modellen auf, die von der International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) entwickelt wurden: den Funktionellen Anforderungen an bibliografische Datensätze (Functional Requirements for Bibliographic Data (FRBR)) und den Funktionellen Anforderungen an Normdaten (Functional Requirements for Authority Data (FRAD)). Weitere Informationen gibt es hier und hier.

Teilen

Ähnliche Beiträge